What's behind


Problemstellung

Flaschen aus Kunststoff belasten unsere Umwelt und deren Produktion trägt wesentlich zur Klimaerwärmung bei. Für die jährliche Herstellung von 50 Milliarden Plastikflaschen werden 1,5 Millionen Liter Öl benötigt. Kunststoffflaschen werden üblicherweise aus Polyethylenterephthalat (PET) hergestellt, wobei Treibhausgase erzeugt und für den natürlichen Abbau mehr als 400 Jahren benötigt werden. Für die Herstellung der Plastikflaschen werden insgesamt drei Tonnen Kohlendioxid erzeugt, was 0.12% der gesamten Treibhausgasemissionen entspricht. Leider gibt es derzeit noch keine Anzeichen einer Verringerung des Plastikkonsums. Im Gegenteil: Pro Minute werden eine Million Plastikflaschen gekauft. Die Kunststoffproduktion soll sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln und bis 2050 vervierfachen. Zudem werden von diesen immensen Mengen weltweit rund 91% aller Flaschen nicht recycelt. Die Schweiz recycelt zwar mehr, liegt beim Verbrauch aber deutlich über dem EU-Durchschnitt.

Es ist daher Zeit, zu handeln.

Eine Möglichkeit, dieser negativen Entwicklung entgegen zu treten, liegt im Gebrauch wiederverwendbarer Flaschen aus Edelstahl. Indem Sie Ihren täglichen Trinkwasserbedarf mit  kostenlosem, hierzulande qualitativ hochwertigem Leitungswasser decken und dazu unsere Impact Flaschen verwenden, leisten Sie einen nachhaltigen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt.

 

Das Unternehmen

Sehr geehrte Damen und Herren

Impact Zurich glaubt fest, dass sich das Jahr 2022 im Vergleich zum Jahr 2010 in einigen wesentlichen Punkten unterscheidet. Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg muss kein Zielkonflikt mehr sein, sondern ganz im Gegenteil: Nachhaltigkeit sales! Ein gutes Beispiel zeigt sich auch im Finanzmarkt, womit sich diese These stützen lässt: ESG Titel, also Aktien bei welchen Environmental, Social und Corporate Governance grossgeschrieben werden, schlagen inzwischen langfristig den Leitindex. Solche Beteiligungen werden also seit einigen Jahren mehr nachgefragt als konventionelle Titel. Es lohnt sich deshalb nicht nur aus umwelttechnischen, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen, auf solche Titel zu setzen. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung nimmt somit offensichtlich zu.      

Von dieser Entwicklung möchten wir profitieren. Die Minimierung der Herstellung und Verwendung von Plastikflaschen gehört zu unserem Leitbild. Damit die Erde zu einem besseren Ort wird, möchten wir nachhaltige Produkte fördern, womit auch ein organisches Wachstum unseres Unternehmens einhergehen soll. Indem wir für jede verkaufte Flasche CHF 1.00 an gemeinnützige Umweltprojekte zugehen lassen und ein Grossteil unserer Einnahmen in die Etablierung weiterer umweltfreundlicher Produkte reinvestieren, kommen wir unserem Ziel näher. Wir investieren dabei in Innovationen die nach unserem Ermessen einen positiven Impact auf unsere Umwelt haben, indem sie herkömmliche Produkte ersetzen. Sie können sich als Investor oder Partner an der Bewegung Impact beteiligen. Bei Fragen sowie für mehr Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.  

Freundliche Grüsse

Benjamin Widmer 

Chief Executive